DIGITALER JUGENDRAUM 2.0


Zu Beginn des Corona-Lockdowns konnten Jugendarbeiterinnen und Jugendarbeiter aus verschiedenen Jugendpflegen der Region Hannover Anfang 2020, von Montag bis Freitag eine verlässliche Betreuung eines „Digitalen Jugendraumes“ auf DISCORD installieren, um so KURZFRISTIG und verlässlich in der Krise zu reagieren.

Der Discord-Server wurde von dem Team Jugend- und Familienbildung der Region Hannover betreut (www.team-jugendarbeit.de).
Mit der App Discord ist es möglich über Text-, Sprach- und Videokanäle miteinander in den Kontakt zu treten und gemeinsam z.B. zu spielen.
Die Plattform ist sowohl über einen Internetbrowser zu erreichen, wie auch über eine herunterladbare App (wird empfohlen). Auch eine Nutzung über Smartphone oder Tablet ist möglich.

Aktuell ist der DISCORD SERVER offline. Das liegt in erster Linie daran, dass die App im dienstlichen Kontext so nicht weiter genutzt werden darf.

Wir arbeiten aber an alternativen Möglichkeiten, um mit Euch auch weiterhin digital in Kontakt zu bleiben!

Schaut vorbei bei DJRH – Digitale Jugendräume Region Hannover

Wenn ihr Ideen und oder Wünsche habt, schreibt eine kurze E-Mail, ruft an oder schickt mir eine SMS. Ich rufe auch gerne zurück. 

Bei Fragen, meldet euch gerne bei mir.

Viel Spaß! Nico Filip | Tel.: 0511.7307-9963 | Handy: 0172 168 51 82 | 
E-Mail: Nicholas.Filip@langenhagen.de

 

--------------------------------------------------------------------------------------

MITTWOCH : "MINETEST" 16:30 UHR

"Vielleicht Lust auf PVP oder einen Jump and Run Wettbewerb? Willst du dir dein Traumhaus bauen?  Du entscheidest!"
Für MINETEST gibt es jeden MITTWOCH die Möglichkeit auf dem MINETEST SERVER der STADT LANGENHAGEN Minetest zu spielen und sich dabei über ZOOM auszutauschen.
Informationen zu Minetest findet ihr hier!

INFORMATIONEN ZU DISCORD


Discord (auch Discordapp) ist ein Onlinedienst für Instant Messaging, Chat, Sprachkonferenzen und Videokonferenzen, der vor allem für Computerspieler geschaffen wurde (Wikipedia).

Alter:
Discord-Nutzungsbedingungen ab 13 Jahren:
Discord selbst formuliert in den Nutzungsbedingungen, dass eine Nutzung der Plattform erst ab 13 Jahren zulässig ist, sammelt aber laut der Datenschutzbestimmung „auch nicht wissentlich Informationen von Kindern unter 13 Jahren“.
Discord sorgt demnach nicht proaktiv für die Einhaltung der Altersgrenze und stellt die Datenverarbeitung nur nach Hinweisen von z.B. Eltern ein.

DSGVO ohne Zustimmung der Eltern grundsätzlich ab 16 Jahren:
Artikel 8 der DSGVO legt jedoch verbindlich fest, dass Kinder bzw. Jugendliche selbst erst ab 16 Jahren wirksam in die Verarbeitung ihrer Daten von Diensten der Informationsgesellschaft (z.B. Plattformanbieter wie Discord) einwilligen dürfen.
Bei unter 16-Jährigen gilt grundsätzlich, dass sich Unternehmen wie WhatsApp oder Discord „unter Berücksichtigung der verfügbaren Technik mit angemessenen Anstrengungen“ vergewissern sollen, ob Eltern oder andere Sorgeberechtigte mit der Nutzung einverstanden sind und eine Einwilligungserklärung abgegeben haben. Die dargestellten Nutzungsbedingungen von Discord entsprechen damit ausdrücklich nicht den Kinderdatenschutz-Anforderungen der DSGVO, weshalb wir  darauf hinweisen, dass unter 16-Jährige die Plattform nur nutzen sollten, wenn die Eltern auch damit einverstanden sind.

Datenschutz:
Welche Daten gesammelt, verarbeitet und weitergegeben werden, hat Discord recht übersichtlich und in verständlicher Sprache zusammengefasst: https://discordapp.com/privacy alle personenbezogenen Daten bzw. jeder Inhalt in jeder Form wird gesammelt) Besonders betont werden muss, dass sich Discord durch die Zustimmung zu den Nutzungsbedingungen ausdrücklich das Recht einräumt, die Informationen aus Direktnachrichten oder versandten Bildern und Sprachchats mitzuverfolgen und abzuspeichern.

Benutzereinstellungen
Benutzereinstellungen Im angelegten Discord-Account gibt es verschiedene Möglichkeit, bestimmte Arten der Datenverarbeitung zu untersagen. Bevor ihr Discord nutzen wollt, sollten diese wichtigen Einstellungen im Benutzer-Account vorgenommen werden. Über das Zahnrad in der unteren Spalte der Discount-Oberfläche erreichet man die Benutzereinstellungen.

Herausforderungen:
bei der Nutzung von Discord, wie auch bei den meisten anderen Online-Plattformen, bestehen gewisse Konfrontations- und Kontaktrisiken. Hierzu zählen u.a.:

  • Verbreitung von jugendgefährdenden Inhalten und Pornographie
  • Verbreitung von politisch oder religiös extremistischen Inhalten 
  • Verbreitung von Verschwörungstheorien und Fake News
  • Cyber-Mobbing
  • Cyber-Grooming:

Weitere Infos zu Discord folgen!

Grundlage dieser Informationen ist die Veröffentlichung der Handreichung „Discord in der Kinder- und Jugendarbeit“